Suche

Close

Newsletter

Schritt für Schritt in eine neue Zukunft

ZUKNFT
GESTALTN

Vom Verein zur Genossenschaft

Der Verein hat lange Zeit die Rechtsform gewählt, die sehr gut den Anspruch der Energiewirtschaft abgebildet hat, unser Personal für eine sichere Energieversorgung auszubilden. Alles, was uns dabei bisher gut getan hat, wollen wir erhalten.

weiterlesen

Zukünftig wollen wir aber die Interessen und Bedürfnisse der Mitglieder noch stärker in den Vordergrund stellen und uns optimieren für die Herausforderungen einer ambitionierten Energiezukunft. Aus diesem Grunde haben wir eine Rechtsform gewählt, die uns einerseits sicher in die Zukunft führt und uns andererseits die Vorteile einer starken Gemeinschaft gewährleistet – die Genossenschaft (eG). Mit der Genossenschaft bleiben wir auch in Zukunft ein starker Bildungsträger für alle Energieformen, der zum Wohle der Mitglieder unternehmerischer agiert.

KMPETENZN
ENTWCKLN

EXPERTISE FÜR DIE ENERGIEWIRTSCHAFT

Qualifiziertes Personal ist für unsere Energiezukunft eine entscheidende Grundlage. Die KWS will auch in Zukunft für die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder und für alle Unternehmen, die diese Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten, ein verlässlicher Partner sein. Gemeinsam sind die Mitgliedsunternehmen in der Lage, die Kompetenzen ihrer Belegschaften zu sichern.

weiterlesen

Für die KWS bedeutet die Gemeinschaft der Mitgliedsunternehmen die Grundlage der Aus- und Weiterbildungsarbeit. Expertise kann mit Hilfe der Mitglieder in der KWS vorgehalten und allen zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich ermöglicht die Gemeinschaft, dass auch durch das Netzwerk und die Organisation der KWS von dem Wissen der Dozentinnen und Dozenten aus den Mitglieds- unternehmen profitiert werden kann.

Deshalb ist eine Genossenschaft für alle der richtige Weg:
Für die Mitglieder und für die KWS.

GMEINSM
ENTSCHEIDN

Jede Stimme ist wichtig

Lassen Sie sich überzeugen und für diesen neuen Weg begeistern. Geben auch Sie Ihre Stimme für neue Ziele und für den Aufbruch in eine veränderte gemeinsame Zukunft der KWS! Nur mit 100 % Zustimmung der Mitglieder kann die KWS den anstehenden Rechtsformwechsel umsetzen.

weiterlesen

Deshalb gestalten wir einen umfangreichen Prozess, um Sie von diesem Schritt zu überzeugen.

Bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung werden wir kontinuierlich die nächsten Schritte an alle unsere Mitglieder kommunizieren und alle Fragen, die uns gestellt werden, beantworten. Nutzen Sie auch unseren Internetauftritt, um sich über die Umwandlung der KWS in eine Genossenschaft zu informieren oder Fragen an uns zu richten. www.kraftwerksschule.de/verein/genossenschaft

GENOSSENSCHAFT – VORTEILE FÜR SIE ALS MITGLIED

Die Förderung der Mitglieder steht im Vordergrund

Genossenschaften dienen dazu, ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Für die KWS heißt das, Förderung der Aus- und Weiterbildung für die Mitglieder. Die Genossenschaft ist dazu unternehmerisch frei, kann zukünftig natürlich auch für Nicht-Mitglieder tätig werden und unterliegt keinen Einschränkungen. Die KWS gewinnt damit an Freiheiten. Die Mitglieder sind zugleich Kunde und Eigentümer, wobei sie nicht für die Genossenschaft haften.


MITGESTALTUNG – GLEICHES RECHT FÜR ALLE

Genossenschaften liegt eine demokratische Unternehmensverfassung zu Grunde. Das heißt: Jedes Mitglied der KWS hat Einfluss auf die Unternehmenspolitik und übernimmt mit seiner Stimme in der Generalversammlung Verantwortung im Interesse aller. Auch wenn die Organe teilweise andere Namen im Vergleich zum gegenwärtigen KWS-Verein haben, können die erfolgreichen Strukturen von der Beteiligung der Mitglieder, des Vorstandes, der Geschäftsführung und der Ausschüsse vollständig erhalten bleiben! 


FREIWILLIGKEIT, FLEXIBILITÄT, OFFENHEIT

Die Mitgliedschaft in einer Genossenschaft ist freiwillig, sehr flexibel und grundsätzlich für jeden möglich. Der Zahl der Mitglieder in einer Genossenschaft ist keine Obergrenze gesetzt. Damit kann die KWS neue Mitglieder gewinnen. Mitglieder, die nicht mehr Teil der KWS sein möchten, können unkompliziert die Genossenschaft verlassen. Alles so, wie es derzeit auch im Verein der Fall ist. 


Sicherheit

Jede Genossenschaft gehört einem gesetzlichen Prüfungsverband an. Damit ist die KWS als zukünftige Genossenschaft nun sogar gesetzlich überwacht. Der Genossenschaftsverband nimmt eine Jahresabschlussprüfung vor und achtet damit darauf, dass im Sinne der Mitglieder agiert wird. Die regelmäßige Prüfung schützt die Geschäftspartner und Mitglieder vor finanziellem Schaden. Die Genossenschaft ist auch aus diesem Grund die mit Abstand insolvenzsicherste Rechtsform in Deutschland.


Jede Stimme ist wichtig!

Wir alle sind als Unternehmen in der Energiebranche seit über 60 Jahren in der KWS organisiert. Wir haben uns gemeinsam stark gemacht, um unser Personal mit einem hohen Qualitätsanspruch aus- und weiterzubilden. Zusammen haben wir so große Fortschritte in der Aus- und Weiterbildung realisiert. 

In der Gegenwart und erst recht in der Zukunft ist es für uns, als Mitgliedsunternehmen der KWS, mehr denn je erfolgsentscheidend, über qualifizierte Beschäftigte zu verfügen, um unsere Anlagen wirtschaftlich und sicher betreiben zu können.

Um diesen und den Anforderungen unserer sich stetig wandelnden Branche gerecht zu werden, wollen wir die KWS in die neue Rechtsform der Genossenschaft überführen. 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns, den Vorstand oder Ihre Ansprechpartner bei der KWS.



Hubertus Altmann
Vorstand KWS

vorstand(at)kraftwerksschule.de

„Helfen Sie uns, die KWS in eine Genossenschaft weiterzuentwickeln und stimmen Sie für die Umwandlung. Wir brauchen alle Mitglieder und setzen auf das, was uns stark macht: Unsere Gemeinschaft.“



Michael Züfle
Geschäftsführung KWS

ernstmichael.zuefle(at)kraftwerksschule.de

„Mit der Umwandlung in die Genossenschaft können wir noch besser die Mitglieder bei der Personalentwicklung unterstützen und damit einen Beitrag zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen leisten.“


Leitbild und Kernwerte der KWS

Was uns ausmacht und weiterhin erhalten bleibt, finden Sie hier.

Informationen zum Genossenschaftsmodell

Download Info-Broschüre