RÜCKBAU 2016

Ziel und Aufgabe der Fachtagung „Rückbau 2016“ ist es, neue und bestehende Techniken im Rückbau sowie deren praktische Anwendung vorzustellen.
In dem stillgelegten Kernkraftwerk Zwentendorf kommen Hersteller, Serviceunternehmen, Betreiber und Forschungseinrichtungen zusammen,
um ihre Produkte und Entwicklungen an Originalbauteilen unter realen Bedingungen in einem Kernkraftwerk zu präsentieren. Die vielfältigen
Vorträge und Diskussionen bieten die Möglichkeit zum intensiven Erfahrungsaustausch.
Die Fachtagung wendet sich speziell an technisches Personal aus den Bereichen der Instandhaltung, Technik, Produktion und Überwachung von
Betreiberunternehmen sowie technische Mitarbeiter von Behörden und Gutachterunternehmen.
Die begleitende Fachausstellung bietet auf über 1.000 m² Ausstellungsfläche den Teilnehmern die Möglichkeit, Lösungsansätze für die verschiedenen
Aufgabenstellungen im Rückbau kennenzulernen und mit den Anbietern zu diskutieren.
Die Fachbeiträge aus den Bereichen

  • Gesamtüberblick über den europäischen Rückbaumarkt,
  • Demontagetechniken,
  • Zerlegetechniken für Großkomponenten
  • Handhabung von Gefahrstoffen, Änderungen in der Anlage sowie
  • Entsorgung von Stoffen beim Rückbau

werden unterstützt durch gezielte Führungen in der Anlage (Reaktor, Hilfsanlagen, Maschinenhaus mit Vorwärmung und Turbosatz).

Preise

KWS-Mitglieder: 695,00 Euro

Nichtmitglieder: 868,75 Euro

Hochschulen, Behörden,
Rentner: 210,00 Euro

Kontakt

Organisation:

Katja Strötgen
KRAFTWERKSSCHULE E.V.
Tel.: +49 201 8489-151
Fax: +49 201 8489-123
katja.stroetgen@kraftwerksschule.de

Fachausstellung:

Claudia Perdighe
KRAFTWERKSSCHULE E.V.
Tel.: +49 201 8489-182
Fax: +49 201 8489-123
claudia.perdighe@kraftwerksschule.de

KRAFTWERKSSCHULE E.V.
Deilbachtal 199
45257 Essen
Deutschland

Tel.: +49 201 8489-0
Fax: +49 201 8489-102
info@kraftwerksschule.de